280 Penisse


Im isländischen Phallusmuseum dreht sich alles um den Penis. 280 Exponate gibt es dort zu bewundern, vom Gemächt des Buckelwals bis zum Zeugungsorgan der Spitzmaus…

http://phallus.is/de/
http://www.stern.de/kultur/kunst/ein-museum-voller-penisse—doch-das-rekord-glied-laesst-auf-sich-warten-3470474.html
https://www.buzzfeed.com/madisonlmedeiros/hard-facts-proving-you-need-to-visit-the-penis-museum?utm_term=.njLrxx33e4#.fvprggKKNV

 


Bild: By Source, Fair use, https://en.wikipedia.org/w/index.php?curid=36276033

 

#280 Penisse

Wenn Du mal Urlaub in Island machen solltest und etwas Zeit in Reykjavik verbringen möchtest, dann hast Du ja vielleicht vor, das ein oder andere Museum zu besuchen. Sehr guter Plan!

Da gibt es ein Museum, das Du Dir vielleicht als besondere Attraktion zum Schluss aufheben solltest, nämlich das isländische Phallusmuseum. Und es stellt genau das aus, was Du jetzt wahrscheinlich vermutest – und zwar 280 Mal.

280 verschiedene Penisse kann man dort bewundern. Alle – wie sich das für anatomische Exponate so gehört sauber in – ja, wie nennt man die eigentlich? Marmeladengläser sind es ja wohl nicht… Jedenfalls in Gläsern in Konservierungsflüssigkeit untergebracht. Der Fokus liegt dabei auf Island. Also Tiere, die in Island vorkommen. So gibt es zum Beispiel alleine 56 verschiedene Wahlpenisse, ein Bärengemächt, 38 Expemplare von verschiedenen Robben und Walrossarten, 120 Penisse von Landsäugetieren. Und ja, ja, auch einen menschlichen Penis kann man inzwischen dort bewundern. Der Homosapiens lebt ja auch in Island.

Ja, und mehr will ich jetzt zu diesem Museum eigentlich auch gar nicht mehr erzählen.

Bis bald.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: