364 Smoot Länge


Themenpate: @snakebyte

Es gibt eine Menge Einheiten um Messungen durchzuführen. Die Einheit Smoot ist aber sicherlich eine der originelleren…

Bild: Von Denimadept – Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=6720884

 

 

#364 Smoot Länge

Die heutige Episode verdanken wir dem Twitternutzer @snakebyte, denn @snakebyte hat für die 364 eine ganz besondere Geschichte vorgeschlagen. Eine Geschichte, die am MIT spielt – dem Massachusetts Institute of Technology. Genauer genommen an einer Brücke, die zum MIT führt. Die Geschichte spielt in den 50er Jahren, im Jahr 1958, um ganz genau zu sein und sie beginnt mit einem Mann namens Tom O’Connor.

Tom O’Connor war bei einer Studentenverbindung LCA – Lambda Chi Alpha – ein sogenannter Pledge Master zu der Zeit. Irgendwas musste man schließlich Neuanwärter machen lassen, damit sie sich als der Aufnahme würdig erweisen konnten. Und besagter Pledge Master Tom O’Connor dachte sich: Das ist ganz schön nervig, diese Harvard Bridge zum Campus zurückzulegen und eigentlich nie genau zu wissen, wo man denn nun wirklich ist und wie weit vor allen Dingen noch.

Jetzt könnte man natürlich sagen: Messen wir halt die Brücke ab, zählen die Gitterstäbe oder sonst irgendwas, dann wissen wir schon wie weit. Aber das wäre ja alles langweilig. Tom O’Connor dachte sich: Es wäre doch viel netter, wenn wir eine ganz neue Maßeinheit einführen würden und es wäre natürlich auch der perfekte Pledge für einen der Neuanwärter, daraus auch noch irgendwie eine Albernheit zu machen.

Gesagt, getan und ausgewählt wurde Oliver Smoot, einfach, weil er der kürzeste war. Und Oliver Smoot hatte nun die glorreiche Aufgabe als Maßeinheit die Harvard Bridge zu vermessen. Das ging ganz einfach von sich: Er wurde einfach auf den Boden gelegt und man zog eine Linie an seinen Füßen und an seinem Kopf. Und die Prozedur wurde dann solange wiederholt, bis die gesamte Brücke mit entsprechenden Markierungen versehen war.

Die Markierungen sind da auch heute noch. Sie sind Teil der vielen, vielen Geschichten, die am MIT schon ihren Anfang genommen haben. Oliver Smoot sollte sich dann später seine ganze Laufbahn über unter anderem mit Standards und Messbarkeit und Messeinheiten beschäftigen. Das war sozusagen ein würdiger Start in sein professionelles Leben.

Naja und jetzt weißt Du wahrscheinlich auch, warum ich Dir genau das gerade erzählt habe. Denn die berühmte Harvard Bridge ist genau 364,4 Smoot lang. Nicht nur die Markierungen sind auch heute noch da. Da das Ganze über 50 Jahre lang her ist, gab es eine 50-Jahresfeier. Es gibt ein Buch, das sich mit Messeinheiten beschäftigt und den Titel Smoot’s Ear trägt und eine Plakette, die permanent angebracht wurde, um dieses Ereignis zu feiern. Also nicht das Buch, sondern die 50 Jahre Smoot als Einheit. Ganz allgemein kann man sagen, haben die MIT-Studenten von damals auf ganz witzige Art und Weise illustriert, dass man eigentlich beliebige Einheiten wählen kann, ganz wonach man lustig ist. Wichtig ist nur, dass die anderen wissen, womit sie es zu tun haben. Und diesen Hinweis verdanken wir einem treuen Hörer, dem Twitternutzer @snakebyte.

Bis bald.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: