366 Marathons in 365 Tagen


Die Dänin Annette Fredskov Jensen lief gegen ihre Krankheit Multiple Sklerose an und brachte es auf 366 Marathons. Am letzten Tag lief sie sogar zwei!

Bild: CC0, Pixabay, https://pixabay.com/en/sports-runner-health-fitness-1050966/

 

 

#366 Marathons in 365 Tagen

In Folge 287 habe ich schonmal von einem Dauerläufer erzählt: Terry Fox hat den Marathon of Hope in Kanada bestritten. Terry Fox war ein krebskranker Läufer, der durch seine Krankheit anderen Mut machen wollte und Geld sammeln wollte für die Krebsforschung. Er kam damals etwas über 5.000 Km weit, bevor er aufgeben musste. Und an genau diese Geschichte, die ich in Folge 287 im Anerzählt geteilt habe, musste ich denken, als ich den heutigen Themenanker ausgesucht habe.

Die Folge 366 beschäftigt sich nämlich mit 366 Marathons in 365 Tagen. So viel ist die Dänin Annette Fredskov Jensen gelaufen. Jetzt kann man sich natürlich fragen: Warum zur Hölle macht man sowas?! – Es gibt natürlich einen Grund: Terry Fox lief, weil er auf Krebs hinweisen wollte und für Krebs Geld sammeln wollte. Und auch bei Annette, einer 41-jährigen Dänin war es eine Krankheit auf die sie hinweisen wollte. Nämlich die Krankheit Multiple Sklerose.

MS ist eine Krankheit, die das zentrale Nervensystem befällt und die wurde bei Annette in 2009 diagnostiziert. Insgesamt hat Annette 15.400 Km zurückgelegt. Die Frau ist so alt wie ich! Und ich bin schon stolz darauf, dass ich jeden Tag zwischen 5 und 10 Km laufe….

Um die halbe Welt ist sie anscheinend mit ihren Marathons gelaufen. Ihren allerersten Marathon lief sie schon nach ihrer Diagnose in Frankfurt; hier, wo ich wohne und war sofort begeistert. Das erste Jahr nach diesem ersten Marathon lief sie über 50 Marathons. Und so entstand dann wohl auch irgendwann die Idee. Am letzten Tag ihres Marathonjahres hat sie dann gleich mal zwei hinter sich gebracht – logisch, warum auch nicht… Und jetzt? Jetzt ist sie angeblich symptomfrei, so behauptet sie selber und sie sagt, es ist vermutlich dem vielen Laufen zu verdanken, dass es ihr so gut geht. Na hoffentlich bleibt das auch so.

365 Tage – 366 Marathons, ich glaube, ich gehe dann jetzt auch mal laufen.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: