384 Minuten um den Block laufen


Themenpate: @adamosbach

Mancher setzt sich das Ziel einmal im Leben einen Marathon zu schaffen. Welche Ziele setzen sich eigentlich Ultramarathonläufer?

Bild: By John Doe – Own work, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=22585189

 

 

#384 – 384 Minuten um den Block laufen

Wir müssen mal wieder über ein paar Rekorde reden, über Superlativen, über Wahnsinnige – meiner Meinung nach. Es waren ja schließlich schon mehrere Male hier verschiedene Dauerläufer und Rekordläufer Thema im Anerzählt. Heute soll es mal um die längste zertifizierte Laufstrecke der Welt gehen und um Dich schon mal einzustimmen, kannst Du jetzt mal darüber nachdenken, wie lang wohl die längste Standard-Laufstrecke der Welt ist.

42 km sind ja der Marathon. 100 km vielleicht? – Nein. Das ist ein ganz schnöder Ultramarathon. Wie wäre es mit 1.000 km? Nah… Ich kläre Dich auf: 3.100 Meilen. Das sind 4.989 km. Und jetzt könnte ich mir natürlich vorstellen, dass das vielleicht sogar Spaß macht, wenn man durch wunderschöne Landschaften läuft, aber der Self-Transcendence legt noch einen drauf: Man läuft nämlich im Kreis. 883 Meter ist die einfache Strecke um einen Häuserblock in New York – genau genommen im Stadtteil Queens. Und diese Länge versuchen Läufer innerhalb von 51 Tagen so oft zu umrunden, sodass sie auf 3.100 Meilen kommen. 51 Tage lang laufen… immer um den selben verdammten Häuserblock…

Und das Ding war nicht eine einmalige Geschichte, sondern dieser Lauf findet jedes Jahr statt. Den Rekord hält ein Finne mit einem für mich unaussprechlichen Namen, der die Strecke in 40 Tagen, 9 Stunden, 6 Minuten und 21 Sekunden gelaufen ist. Das war damit ein ganz offensichtlicher Rekord, aber es gibt auf dieser Strecke und bei dieser Veranstaltung eine ganze Reihe von Rekorden.

Den Vogel abgeschossen hat Herr Schwerk, der 2006 diese Strecke lief. Der hat 41 Tage, 8 Stunden, 16 Minuten, 29 Sekunden gebraucht und hat dabei 74 neue Weltrekorde aufgestellt. Das hat sich also gelohnt und die 74 wollen erstmal alle eingeholt werden. Ich schätze mal, der ist ziemlich lange Rekordträger, wenn er überhaupt jemals aus dem Guinness Buch verschwindet.

Gegen den Self-Transcendence sehen andere Ultramarathons geradezu harmlos aus. Die populärste Distanz, die es in der Kategorie Ultramarathon gibt, ist der 100 km Straßenlauf. Verdammt! Und ich bin schon stolz darauf, dass ich jeden Tag zwischen 5 und 10 km laufe. Naja, jedenfalls der 100 km Straßenlauf ist im Vergleich zum Self-Transcendence sozusagen fast schon wieder ein Massensport. Dem setzen sich dann doch erstaunlich viele Leute aus.

Ich bin mal den West Highland Way gewandert, das sind 120 km zwischen Glasgow und Fort William und ich habe dabei gelernt, dass das eine Ultramarathon Trainingsstrecke ist und da ist mehr als einmal ein leicht bekleideter Jogger an uns vorbeigehüpft. Die Zeit die notwendig ist, um so eine Strecke zu überwinden, liegt in 6,5 bis 8 Stunden – also, für Leute, die diese Strecke überhaupt im Laufschritt überwinden können.

Der Deutsche Rekordhalter hat diese Strecke in 6 Stunden, 24 Minuten und 29 Sekunden geschafft. Das ist in Minuten ausgedrückt und da sind wir beim Themenanker, 384 Minuten. Diesen Hinweis verdanken wir dem @adamosbach. Vielen Dank!

Bis bald.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: