82 – Rekorde


Rekorde, Rekorde überall… mit der 82 haben die oft mit Rentnern zu tun…

Ein Glück, dass man auf der Webseite der Guiness World Records Gesellschaft suchen kann…

 

#082 – Rekorde

Heute war ich irgendwie wenig erfinderisch. Das Jahr 82 vor Christus ist langweilig. Das Jahr 82 nach Christus ist langweilig und 1982 – ahhh nee, da gehen wir gar nicht hin. Also bin ich auf die Webseite vom Guinnessbuch der Rekorde – www.guinnesworldrecords.com – gegangen und habe hoffnungsfroh in die Suchfunktion die 82 eingetippt. Tja und was soll ich sagen: Die Menschheit ist für Großes geboren.

Da hätten wir zum Beispiel den weltschnellsten Panzer, der immerhin 82 km/h durch die Gegend schießen kann und diesen Rekord in UK am 26. März 2002 aufgestellt hat. Oder wir hätten den Rekord, den Major Will Lacy aufgestellt hat. Der gute Mann kommt aus England und der war am Nordpol 1990, im Alter von 82 und am Südpol 1991 im Alter von 84 Jahren und damit der älteste Mensch, der beide Pole besucht hat.

Das größte Gewicht, das je nur mit den Haaren gehoben wurde, waren knapp 82 Kilogramm und das hat jemand mit unaussprechlichem russischen Namen im Alter von 83 Jahren 2013 aufgestellt.

Die längste Schokoladenskulptur hat die Jacobs Foundation in Zusammenarbeit mit einer Schweizer Schokoladenfirma hergestellt. Die war 82 Fuß lang, das sind dann ungefähr 25,24 Meter.

Genau so lang ist übrigens das längste Strandhandtuch. Und es gehört einem Deutschen – wie soll es auch anders sein? Nämlich nicht irgendjemandem, sondern Florian Silbereisen, seines Zeichens Volksmusikmoderator.

82 Jahre scheint im Übrigen so ein magisches Alter für Rekorde zu sein. Den Ältesten am Nord- und Südpol hatten wir ja schon mal, aber es gibt auch den ältesten Michelin-Chef. Der ist nämlich in Tokio dokumentiert und war natürlich auch 82 Jahre alt. Ein bisschen beeindruckender finde ich da schon den Mann, der als Ältester den Iron Man kompetiert hat. Das ist nämlich ein Hawaianer, Lou Hollander aus den USA und der ist mit 82 Jahren 129 Tage den Ironman 2012 in Hawai gelaufen. Und nur zur Erinnerung: Ironman, das sind 3,8 km Schwimmen, 180 km Fahrradfahren und danach ein Marathon, der ja 42,2 km lang ist. Und ich bin noch nicht mal über den Halbmarathon rüber gekommen, geschweige denn zu anderen Disziplinen.

Dann gibt es natürlich noch Rekorde, die vermutlich niemand, der richtig im Kopf ist, nachmachen möchte. Und am Einfachsten ist da noch die längste Distanz, die sich an Ringen schwingend zurückgelegt wurde, während der Athlet Hula Hoop Reifen um sich kreisen ließ – die 82,9, also eigentlich 83 Meter weit war. Irgendwelche Freiwilligen da draußen? – Einfach melden. Ich schaue gerne zu und feuere an.

Auch aufgetaucht, obwohl technisch gesehen ja nur teilpassend für die heutige die heutige Folge, ist der Rekord für die schnellste rückwärts-Frau-auf-Händen-tragen-Distanz. Und zwar gibt es da eine Distanz von 20 Metern und am schnellsten rückwärts seine Frau getragen hat Manav Gohil und später Shweta Kawaatra, zwei Inder, nämlich 9,82 Sekunden für diese Distanz.

Die älteste Flöte, die wir haben, wird geschätzt auf bis zu 82 Tausend Jahre. Der größte supraleitende Magnet, den wir haben, steht im Large Hadron Collider in der Schweiz und ist 82 Fuß lang und 16 Fuß breit. Das sind 25 mal 5 Meter. Der produziert dann auch geschmeidige vier Tesla starke Magnetfelder und kann damit benutzt werden, um Kleinstpartikel zu steuern. Das ist, finde ich, ein ziemlich cooler Rekord.

Ein weniger cooler Rekord ist die höchste Mordrate der Welt. Die findet man nämlich laut dem Economist in Honduras, nämlich 82 Morde pro 100.000 Einwohner. Und dann so als krönender Abschluss: Nämlich noch einen Weltraumrekord, den ersten Donner, den wir von einem fernen Planeten aufgenommen haben. Der war nämlich mit 82 Dezibel ein Donner auf der Venus, der am 25. Dezember 1978 von einer russischen Landesonde aufgenommen wurde.

Und falls Du jetzt angesichts vom Large Hadron Collider und der Venussonde denkst “Hey, ganz so schlecht ist es ja nicht, was wir so als Menschheit erreichen”, denke bitte daran, auch der Rekord für die meiste Unterwäsche in fünf Minuten oder die meisten über’s Gesicht gespannten Gummibänder steht derzeit bei 82.

Bis bald.

Post navigation

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: