Area 51


In Nevada gibt es eine militärische Anlage, die unter UFO Jüngern und Serienfans gleichermaßen bekannt ist: Area 51. Hier lagert die US Regierung angeblich Überreste eines außerirdischen Raumschiffs und vielleicht sogar Überbleibsel fremder Rassen? Vielleicht aber auch nur Wetterballons…

https://de.wikipedia.org/wiki/Area_51

http://www.huffingtonpost.de/andreas-maller/deutschland-hat-ein-ufopr_b_4267271.html

http://science.howstuffworks.com/space/aliens-ufos/area-51.htm

Bild: https://pixabay.com/de/ausserirdische-area-51-ufo-226245/

 

#051 – Area 51

Was fällt Dir zum Thema UFOs ein? Ah… okay… verdammt… Du hast den Episodentitel gesehen, Du weißt es ist Folge 51 und Dir fällt Area 51 ein, richtig? – Richtig.

Außerdem fällt Dir vielleicht die Frage ein, ob es auch eine Area 50 und eine Area 52 gibt und ich kann Dich beruhigen: Die gibt’s… aber Area 50 und Area 52 beziehen sich nicht auf militärische Geheimbasen, sondern beziehen sich auf Teile einer Karte von Nevada. Die Bezeichnung Area 51 wurde nämlich auf Basis einer Karte vergeben, in der bestimmte Gebiete ausgezeichnet waren, also Area 1, 2, 3, 4 usw. 51 ist das Areal, in dem es eine Militärbasis desselben Namen gibt.

Wir alle kennen Area 51 als den Ort, an dem die amerikanische Regierung angeblich UFO-Bruchstücke untersucht und womöglich Aliens gefangen hält, obduktiert, untergebracht hat, was was denn ich? Natürlich verrät das einem auch niemand und natürlich streiten die alles ab. Ich meine, die amerikanische Regierung kann so oft sie will zugeben, dass dort Flugzeuge getestet werden und Wetterballons steigen gelassen werden und überhaupt, also all diese Dinge dort passieren. Das werden wir eh nie glauben, weil wir wissen ja… nack…nack… eigentlich wurde dort angeblich eben die Mondlandung gedreht und UFO-Bruchstücke verlagert. So ist das nun mal. Und ich finde, es wird Zeit, dass es mal so offen zugegeben und ausgesprochen wird.

Ich frage mich, was los wäre, wenn ein Barack Obama vor die Kamaras und Mikrofone treten und sagen würde, er hätte jetzt mal seine Unterlagen genau durchgeschaut und er könnte jetzt ein für alle mal bestätigen, dass in Area 51 tatsächlich eine fliegende Untertasse untergebracht ist.

Bis ins Jahr 2013 übrigens hatte die US-Regierung die Existenz der Area 51-Anlage niemals explizit zugegeben. Das wurde zwar auch nie wirklich bestritten, aber erst im August 2013 wurde es tatsächlich offiziell von der CIA bestätigt. In dieser Bestätigung sagten die übrigens auch, dass sie selber das Ding eigentlich gar nicht Area 51 nennen, sondern schlicht und ergreifend nach den Landmarken dort “Nellis Komplex”, aber hey: Area 51 ist viel greifbarer und viel besser geeignet für den Anerzählt Podcast.

Übrigens sind nicht nur die Amerikaner Besitzer eines UFOs. Die UFO-Gemeinde weiß schon lange, dass es auch andere Abstürze gab. In Russland und sogar über dem Schwarzwald soll in den 30er Jahren ein UFO runtergekommen sein. Das heißt, vielleicht gibt es irgendwo einen geheimen Hangar in Deutschland. Vielleicht ist ja das der Grund, warum der Flughafen BR nicht fertig wird… hmmmm…

Bis bald.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: