The Shard, 310m, top of EU


Themenpate: Martin, @zmahlzeit

“The Shard” ist mit 310m Höhe das höchste Gebäude in der EU und Privatbesitz von Katar.

https://de.wikipedia.org/wiki/The_Shard

Bild: Von Mariordo (Mario Roberto Durán Ortiz) – Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0,https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=23503486

 

#310 – The Shard, 310m, top of EU

Ich bin ja schon einige Male in London gewesen, aber bis Martin den Hinweis reingereicht hat, dass The Shard das höchste Gebäude in der EU sei, ist mir dieses Hochhaus ehrlich gesagt noch nie so richtig aufgefallen.

The Shard heißt übrigens übersetzt ungefähr so viel wie Scherbe oder Splitter und heißt so, weil es eine komplett verglaste Oberfläche hat und damit eher, wie ein aufgerichteter Glassplitter aussieht.

Für kurze Zeit war es nicht nur das höchste Gebäude der EU, sondern sogar das höchste Gebäude Europas. Und dann haben die Russen ein noch größeres Haus hingestellt. Besitzer des Gebäudes ist Katar. Katar ist eines dieser arabischen Länder, in denen das Vermögen eigentlich komplett Privatbesitz der herrschenden Familie ist und deswegen kann man sagen, dieses Haus in London ist in Privatbesitz.

Schon seit den 90ern wollte London an der Stelle, an der The Shard jetzt steht, ein Hochhaus bauen. Ursprünglich war dort ein 400 Meter hoher Wolkenkratzer geplant, der zylindrig werden sollte und das dritthöchste Hochhaus der Welt gewesen wäre. 400 Meter sollte er werden. Allerdings stieß der Entwurf auf wenig Gegenliebe. Die Skyline von London wäre damit ganz arg zu verschandeln hieß es. Da frage ich mich schon, ob sich die Londoner eigentlich ihre eigene Skyline schon mal angeschaut haben. Ich meine, das ist ja eigentlich so oder so schon wie Kraut und Rüben. Da kann man von einem Hochhaus, das die Skyline verschandelt finde ich nur sehr schwer sprechen.

Egal. Jedenfalls wollten die Londoner keinen 400 Meter hohen Zylinder und deswegen hat dann letztlich der Entwurf der zu The Shard führte gewonnen und sie haben jetzt statt einem 400 Meter hohen Zylinder, einen 310 Meter hohen Pyramidenspitzen-Dingsbums rumstehen.

The Shard hat gerade mal 72 nutzbare Stockwerke und das fand ich dann schon interessant, denn Gebäude, wie das Empire State Building haben über 100 Stockwerke. Es müssen also doch relativ hoch gebaute Stockwerke sein.

In The Shard jedenfalls spielt sich ein kleiner Mikrokosmos ab. Die unteren zwei Stockwerke sind – wie eigentlich so oft – von der Straße erreichbare Restaurants und Geschäfte. Dann schließen sich immerhin 24 Stockwerke Büroräume von PriceWaterhouseCoopers an. Dann haben wir noch mal Restaurants und Ausstellungen. Darüber, von Stockwerk 34 bis 52 ein 5-Sterne-Hotel; darüber dann Luxuswohnungen. Dann kommt die Aussichtsplattform und oben dann Klimaanlagen, Antennen, etc.

In dem Bau gibt es 44 Fahrstühle und 306 Treppen. Das kann man einfach nur brachial nennen, finde ich. Dafür hat es dann 55.000 Quadratmeter Bürofläche und die genannten Wohnungen verteilen sich auf zehn Luxuswohnungen, jeweils mit Rundumblick. Die kann man dann für ungefähr 63 Mio. Euro kaufen, also falls Du noch ein bisschen was auf der hohen Kante hast: Das ist vielleicht mal eine Immobilie mit – naja, sagen wir mal – Wertsteigerungschancen und auf jeden Fall einen guten Rundumblick.

Bis bald.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: