244 – Gramm Geburtsgewicht


Themenpatin der heutigen Episode ist @wunnebar. Danke!

Die meisten Kinder haben bei ihrer Geburt zwischen 3.2 und 3.6 Kilogramm Gewicht. Heute sprechen wir aber über ein Kind, dass mit gerade mal 244 Gramm Geburtsgewicht einen Rekord aufstellte… und über andere Rekorde rund um Geburten.

http://www.t-online.de/eltern/baby/id_72106368/rekorde-das-sind-die-extremsten-geburten-der-welt.html
https://de.wikipedia.org/wiki/Neugeborenes

Bild: CC0, Pixabay (https://pixabay.com/en/stork-baby-child-birth-event-1324371/)

 

#244 – Gramm Geburtsgewicht

Neugeborene Mädchen sind für gewöhnlich im Mittel 3,2 Kilogramm schwer und Jungs nochmal 100 Gramm mehr – 3,3 Kilogramm. Das sind ganz schöne Brocken, die da auf die Welt kommen.

Und diese 3,2 Kilogramm behältst Du bitte mal ganz kurz im Kopf, wenn ich Dir sage, dass der Rekord für das leichteste auf die Welt gekommene Baby, das überlebt hat, bei 244 Gramm liegt. Das war ein Baby in Illinois, dass 2004 nach 25 Wochen und 6 Tagen Schwangerschaft auf die Welt gekommen ist.

In Deutschland gab es dann 2009 einen Jungen mit 275 Gramm. Er ist damit der unzweifelhafte Rekordhalter für den leichtesten Jungen, der zu früh auf die Welt gekommen ist und diese Geburt dann überlebt hat.

Aber wenn es Rekordhalter für die leichtesten Geburten gibt, dann gibt es natürlich auch Rekordhalter für diese mit besonders hohem Gewicht. Und da sind im Augenblick zwei Rekordträger verzeichnet, nämlich einmal mit 10,8 Kilogramm ein Junge, der 1879 auf die Welt kam, der leider elf Stunden nach seiner Geburt dann aber auch verstarb. Und mit 10,2 Kilogramm ein Baby, das in Italien das Licht der Welt erblickte und da auch erstmal gesund in seine Kindheit startete.

Die älteste Mutter, die je ein gesundes Kind zur Welt gebracht hat, ist übrigens die Inderin Rajo Devi Lohan. Die brachte ihr erstes Kind nämlich mit 70 zur Welt. Natürlich nach einer künstlichen Befruchtung, denn auf natürlichem Weg wäre das nach ihrer Menopause mit 50 Jahren eigentlich nicht mehr möglich gewesen.

Einen Rekord habe ich noch rund um das Thema Geburten: Nämlich die Frau mit den meisten Kindern. Das ist eine Russin, die hat ihren Mann in ihrem Leben immerhin 69 Kinder geschenkt. Diese unglaubliche Zahl ließ ließ sich natürlich nur erreichen, weil sie bei ihren Schwangerschaften eben nicht immer nur ein Kind austrug, sondern Mehrlingsgeburten hatte. In insgesamt 27 Schwangerschaften bekam sie wahrscheinlich 16 Mal Zwillinge, 7 Mal Drillinge und 4 Mal Vierlinge. Ich vermute, die Frau war irgendwann ganz schon routiniert in ihren Geburten.

Drillinge und Vierlinge sind aber auch nicht das Maximum was geht. Sie hätte also die 69 nochmal deutlich überschreiten können. Denn wir kennen Berichte laut dem Guinnessbuch von immerhin drei Zehnlingen, die geboren worden sein sollen – nämlich 1924 in Spanien, 1936 in China und 1946 in Brasilien. Die sind aber nicht durch medizinische Akten belegt und deswegen gehen wir doch einfach mal von nur Neun- und Achtlingen aus, die wir zumindest sicher dokumentiert haben.

Und damit bin ich jetzt einfach mal dankbar, dass mit den Kindern, die um mich herum tanzen, alles ganz normal verlief. Das sind alles einzelne Kinder gewesen. Ich kenne aber auch ein paar glückliche Zwillingseltern.

Meine Kids sind nach einer einigermaßen regulären Schwangerschaft mit einem einigermaßen durchschnittlichen gesunden Gewicht auf die Welt gekommen und damit überhaupt keine Rekordhalter. Und das ist auch gut so!

Und damit lassen wir es einfach mal gut sein. Danke an @wunnebar auf Twitter, die dieses Thema vorgeschlagen hat und Dir für’s Zuhören!

Wenn Du übrigens auch gerne mal Themenpate sein möchtest, also eine Zahl hast, die Dir auf den Nägeln brennt und die Du gerne im Anerzähler besprochen haben möchtest, dann geh’ doch auf die anerzaehlt.net Webseite. Da gibt’s ganz oben einen Link zu der Themenpatenliste und trag’ Dich ein. Es gab schon mehrere wirklich schöne Folgen im Anerzaehlt, die auf solche Vorschläge zurückgegangen sind. Die greife ich immer sehr gerne auf.

Bis bald!

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: