286 – Intel 286, I Love You, I Love You


Was haben eine Liebeserklärung und die Prozessorenfamilie zu der der Intel 286 gehört gemeinsam? Die heutige Episode klärt auf…

https://de.wikipedia.org/wiki/Intel_80286
http://www.cpu-galaxy.at/CPU/Intel%20CPU/CPU%20Intel.htm
https://de.wikipedia.org/wiki/X86-Prozessor

http://www.urbandictionary.com/define.php?term=286

Bild: By Pauli Rautakorpi – Own work, CC BY 3.0,https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=27513387

 

#286 – Intel 286, I Love You, I Love You

Ich vermute mal, Tiftoffo hat dieselbe selektive Wahrnehmung wie ich, wenn es um die Zahlenketten 286, 386 und 486 geht. Sonst hätte er wohl kaum den Intel 286 als Thema vorgeschlagen und ich finde, es ist ein super passendes Thema. Das war der PC, mit dem ich die meiste Zeit in meiner Jugend verbracht habe.

Der Intel 286 war damals ein wirklich besonderes Maschinchen. Er war ein Mitglied der sogenannten X86 Familie, eine Prozessorenfamilie die Intel gebaut hatte, um Personal Computer damit zu betreiben. Die X86 Familie startete mit dem 8086 und dem 8088, beide 16 Bit-Prozessoren. Das heißt, sie konnten gleichzeitig 16 einzelne Informationsbits verarbeiten. Und diese Prozessorenfamilie wurde dann systematisch ausgebaut. Der 286 war dann der erste 32 Bit Prozessor und er kam mit zwei verschiedenen Betriebsmodi. Einen total einfach programmierbaren Modus, indem er kompatibel mit seinen Vorgängern war und einem sogenannten Protected Mode, indem man zusätzlichen Speicher adressieren konnte.

Mein 286er damals hatte zum Beispiel 1 MB Speicher. Atemberaubende Möglichkeiten, sage ich Dir! Ich habe versucht herauszufinden, warum das Ding eigentlich 286er hieß und warum Intel eine ganze Weile lang alle seine Prozessoren mit dieser 86 hinten dran benannt hat. Ich konnte es nicht wirklich festmachen. Fest steht, irgendwann schossen sie sich wohl auf die 86, die 87 und die 88 ein und deswegen gibt es eben verschiedene Prozessoren mit genau diesen Kürzeln hinten dran.

Irgendwann fiel jedenfalls den Leuten bei Intel auf, dass man Zahlen nicht patentieren oder markenrechtlich schützen kann und deswegen alle möglichen Konkurrenten selbige Kürzel auch verwendeten. Es gab also irgendwelche auf 86 endenden Prozessoren von anderen Herstellern. Und so schwenkte man dann irgendwann zu Klarnamen und es wurde der Pentium geboren. Aber das ist eine ganz andere Geschichte.

Mein 286er von damals, den ich auch später noch ziemlich lange mit mir immer wieder rumgezogen habe, bevor ich ihn dann irgendwann mal mit einem blutenden Herzen dem Elektroschrott überreichte, der hatte 16 MHz Taktfrequenz. Zum Vergleich: Mein MacPro, mit dem ich das jetzt hier gerade aufnehme, hat 4 Prozessorkerne mit jeweils 2,5 GHz. Ich weiß gar nicht, wie ich das umrechnen soll, von der Geschwindigkeit her.

Jedenfalls habe ich meinen 286er geliebt und darum finde ich es auch nur passend, dass mir das Urban Dictionary heute verraten hat, dass 286 nicht nur für eine Prozessorenreihe steht. Das Urban Dictionary klärt nämlich darüber auf, dass es eine Liebeserklärung ist in einem Chat 286 zu tippen. Warum? Naja, weil die 286 zweimal 143 ist. Und 143, das, so weiß jeder professionelle Chatter, also jeder außer mir, steht anscheinend für I love you. Und zweimal I love you ist sozusagen Doppel-I love you und deswegen ist 286 noch viel teurer als 143. Logisch, oder?

Bis bald.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: