Population 436


Ein recht unspektakulärer Horrorfilm aus den 2000ern beschäftigt sich mit einem Dorf, das aus Aberglauben heraus seine Bevölkerung mit recht drastischen Mitteln bei konstant 436 hält.

Bild: By Source, Fair use, https://en.wikipedia.org/w/index.php?curid=32740394

 

 

#436 – Population 436

[Auszug Film]

So harmlos fängt Population 436 an. In dem im Jahre 2006 gedrehten Mystery-Horrorfilm spielen Jeremy Sisto, Fred Durst, Peter Outerbridge und Charlotte Sullivan mit. Wenn Du die alle nicht kennst, denke Dir nichts, habe ich auch nicht gekannt.

Auf IMDb hat der Film 5,8 von 10 Sternen und ist damit dann auch nicht unbedingt ein Film, den man zwingend gesehen haben muss.

In dem Film verschlägt es den Volkszähler, Steve Kady, nach Rockwell Falls. Rockwell Falls ist ein kleines amerikanisches Kaff und von seinen Einwohnern als der beste Ort der Welt beschrieben. Steve ist einem Mysterium auf der Spur. In Rockwell Falls leben nämlich schon seit dem Jahre 1860 konstant 436 Menschen. Es scheint so, als würde aus Rockwell Falls auch niemand wegziehen.

[Auszug Film]

Es wäre natürlich kein Horrorfilm, wenn sich nicht ein dunkles Geheimnis dahinter verbergen würde. Es stellt sich heraus, dass die Einwohner von Rockwell Falls glauben, die 436 hat laut der Bibel eine ganz besondere Bedeutung. Es ist wichtig, dass die Einwohner von Rockwell Falls immer genau 436 sind. Um das zu erreichen, machen die so manches: Überzählige Einwohner werden umgebracht, Menschen die wegziehen wollen, werden mit Elektroschocktherapie oder auch mit Lobotomie daran gehindert.

Klar, wäre mir zuerst auch eingefallen, wenn jemand Heimweh hat oder Fernweh, dann hilft so eine Lobotomie wahrscheinlich enorm. Jetzt haben wir alle Zutaten für einen 1A  trashigen Horrorfilm.

Kady findet die Stadt zunächst einmal seltsam, er wird dann Zeuge, wie eine Dorfbewohnerin mehr oder weniger freiwillig, bei einem Dorffest hingerichtet wird. Als er dann abhauen will, wird er von den Einwohnern zur Behandlung seines Fernwehs oder wie die Einwohner es nennen, des “Fiebers”, in die Klinik des durchgeknallten Dr. Greaver gebracht.

Falls Du jetzt wissen willst, wie es ausgeht, einfach einmal online schauen, den gibt es schon für kleines Geld.

Ähmm jaa, die 436…. Warum unser Themenanker in diesem Film eine Rolle spielt, ist auch ganz einfach: Die Einwohner von Rockwell Falls glauben, dass das Wort “Solidarity” numerologisch den Wert 13 hat. Rockwell Falls hat außerdem 13 Buchstaben. Wenn man nun die 4, die 3 und die 6 zusammenzählt, dann ist man auch bei der 13.

BÄM BÄM BÄMMMMM…, Entschuldigung.

Jedenfalls so ein bisschen an den Haaren herbeigezogen ist das ganze schon, aber für einen trashigen Horrorabend mit ein bisschen Thrillerunterhaltung, taugt es wahrscheinlich allemal.

Bis bald.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: