Sonntagsfolge: Die Anachronistin

Geschichten aus dem Nationalsozialismus gibt es viele, aber kaum eine ist so persönlich, so erlebbar und so beeindruckend wie das Projekt von Nora Hespers in dem sie einen Teil ihrer Familiengeschichte aufbereitet. Einer ihrer Ahnen ist nämlich der Widerstandskämpfer Theo Hespers und dessen Geschichte wirkt sich bis heute aus.

Das Blog: http://www.die-anachronistin.de/



 

Sonntagsfolge: Die Anachronistin

Ich war ja vor einiger Zeit auf einer Podcaster-Konferenz in München, der SUBSCRIBE 8. Und auf solchen Podcast-Konferenzen geht es natürlich oft um Technik, um inhaltliche Themen, um die Community und eben auch um Podcasts. So gab es eine ganze Reihe von Empfehlungen, die auf der SUBSCRIBE gehandelt wurden. Und einer, der mich ganz besonders beeindruckt hat, war das Blog- und Podcastprojekt von Nora Hespers. Die hat einen journalistischen Hintergrund, weiß also grundsätzlich, wie man mit Audio arbeitet, hat aber bisher noch nie einen Podcast gemacht. Und ihr Erstlingswerk, das geht zumindest mir, wirklich unter die Haut. Und nicht nur mir.

Ralf Stockmann, den man wohl guten Gewissens ein Podcast Urgestein nennen darf, der auch schon so Einiges gehört und gesehen hat, der kündigte Nora auf der SUBSCRIBE folgendermaßen an:

“Das ist Nora. Hallo Nora!” – “Hallo!” “Wir haben uns erst vor einem dreiviertel Jahr kennengelernt auf der Republica und schon das Gespräch fand ich sehr, sehr eindrücklich. Ich habe dann aber in Ihren Podcast reingehört und der hat mich schon ein bisschen aus den Angeln gehoben. Der erste Programmpunkt für die SUBSCIRBE hier war für mich völlig klar! Wir müssen Nora haben, die ihr Format hier vorstellt. Warum? – Weil sie nicht nur selber persönlich eine Grenzgängerin ist im Bereich Journalismus und dort ganz verschiedene Kanäle mit ganz unterschiedlichen Konzepten und Formaten bespielt, sondern, weil sie jetzt hier auch ein Podcast-Format vorstellen wird, was so glaube ich überhaupt gar kein Ebenbild hat und zwar nicht nur hier bei uns, sondern auch nicht in den USA oder überhaupt irgendwo. Das heißt, es ist das Originellste, was mir in den letzten Jahren über den Weg gelaufen ist. Das Zweite, was neben dem ungewöhnlichen Format noch hinzukommt, es ist der erste Podcast, bei dem ich auf dem Fahrrad geweint habe. Das heißt, das Ganze hat auch – bei mir zumindest – eine Intensität bekommen und man liest es dann in den Kommentaren, dass ich nicht der einzige bin. Dass auch hier Podcasting eine Ebene bekommt, die nicht so ganz alltäglich ist.”

Und da hat Ralf absolut recht. Mir ging’s ganz genauso. Der Podcast ging mir unglaublich unter die Haut. Und das liegt nicht nur an dem Thema selbst, sondern das liegt auch und ganz besonders daran, wie wunderbar Nora mit dem Stoff umgeht und was für ein großartiger Podcast daraus geworden ist.

Worum geht es da? – Es geht um das Leben des Widerstandskämpfers Theo Hespers. Der ist nämlich Noras Großvater und wurde von den Nazis ermordet. Und Nora geht nun dieser Geschichte nach. Sie wühlt sich durch Unterlagen; sie unterhält sich mit Zeitzeugen. Einer der wichtigsten Zeitzeugen ist noch ihr eigener Vater, der alt genug ist, um den zweiten Weltkrieg auch noch sehr aktiv miterlebt zu haben und gibt damit dieser Geschichte eine Wahrheit, eine Nähe und eine Relevanz, die man so von solchen Geschichten wahrscheinlich selten erlebt hat.

Bei Die Anachronistin lohnt sich auf jeden Fall ein begleitender Blick ins Blog. Dort gibt es weiter Zusatzmaterial, Fotos von Orten, die sie besucht hat usw. Der Link zum Blog und das SUBSCRIBE Video, aus dem ich Ralf rausgeschnitten habe und in dem Nora selbst erzählt, wie es zu ihrem Podcast-Projekt gekommen ist und worum es ihr da ganz zentral geht, ist wie immer in den Notizen zur Sendung. Und jetzt schicke ich Dich einfach mal in die allererste Episode von Die Anachronistin oder streng genommen in Episode 2, die Episode nach ihrer kurzen Selbstvorstellung. Wir steigen also direkt ein.

Bis bald.

Related Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.