4-5-6 Sì-Wŭ-Liù

Sì-Wŭ-Liù ist ein besonders in den USA beliebtes Würfelspiel

Bild: CC0, Pixabay, https://pixabay.com/en/cube-play-random-luck-points-1980648/

 

 

#4-5-6 Sì-Wŭ-Liù – 456

Das Würfelspiel Cee-lo oder C-Lo oder See-Low oder Four-Five-Six oder Sì-Wŭ-Liù kommt aus dem Chinesischen. Sì-Wŭ-Liù – ich habe es garantiert nicht richtig ausgesprochen – heißt nämlich auf Chinesisch 4-5-6. Benannt ist das Spiel, – natürlich wie soll es auch anders sein  – nach dem Gewinnerwurf, die 4-5-6. Was auch verrät, mit wie vielen Würfeln gespielt wird, nämlich mit drei.

Du hast das Spiel auch garantiert schon einmal irgendwo gesehen, denn es wird gerne einmal zum Beispiel in Rappervideos dargestellt, da stehen dann immer irgendwelche gefährlich aussehende Gangsterrapper in irgendeiner Straßenecke und einer würfelt halt. Denn Cee-Lo oder C-Lo oder See-Low oder Four-Five-Six oder Sì-Wŭ-Liù ist eigentlich ganz hervorragend um damit zu wetten. Das hat dann dafür gesorgt, dass es besonders in den US-Ghettos viel Verbreitung gefunden hat. Schließlich heißt der Americandream auch für chinesische Einwanderer nicht “Du kommst nach Amerika und Du bist dann gleich Millionär” sondern meistens bedeutet das, “Du bist erst einmal die arme Sau, die in irgendeinem Ghetto, um das Überleben kämpft”. Zumindest war das mal so. Deswegen haben viele Mitbringsel zuerst dort Fuß gefasst.

Bei Cee-lo gibt es mehrere Gewinnwürfe, alle 6, Du hast gewonnen. 4-5-6 ist der höchstmögliche Wurf. Drillinge, also 1-1-1, 2-2-2, 3-3-3 und so weiter, auch ein Gewinnerwurf. Verloren hat man, wenn man einen Pasch wirft, die 1-2-3 und wenn keiner einer dieser Kombinationen wirft, dann werden Augen gezählt. Da kommt der sogenannte Banker ins Spiel. Der Banker sorgt dafür, dass man hier auch wirklich um Geld spielen kann, denn der gibt sozusagen mit seinem Wurf, auch einen Geldbetrag vor, gegen den gewettet werden kann. Hinterher teilt er eventuelle Gewinne wieder an die Spieler aus. Mit dem Wurf des Bankers werden die Punkte, die jeder geworfen hat, verglichen. So ist es mit Cee-lo oder C-lo oder See-Low oder Four-Five-Six oder Sì-Wŭ-Liù.

Bis bald.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.