Blogpost: Warum, Wieso und Überhaupt.

“Die Zahl ist das Wesen aller Dinge!”

So hat Pythagoras die Welt beschrieben. Mit Sicherheit sind Zahlen allgegenwärtig und jeder Aspekt unseres Lebens ist von ihnen durchdrungen. Aber: Ist das genug?

Ich glaube, noch vor der Zahl kommt eigentlich etwas anderes: die Geschichte. Wir Menschen sind bekannt dafür, der guten Handlung mehr Bedeutung als der harten Faktenlage zu geben und ohne den Kontext einer Geschichte sind Zahlen bedeutungslos. Diese Geschichten wurden dabei über Jahrtausende hinweg mündlich wiedergegeben und erZÄHLT. Das macht die erzählte Geschichte zu dem ursprünglichsten Medien überhaupt und viele (ich auch) nennen es deswegen das intimste der heute verfügbaren Medien. Nichts nimmt so gefangen und fühlt sich so persönlich an wie die Stimme im Ohr… Die modernste Form dieses Mediums findest Du in Projekten wie diesem. Ich nenne es gerne “Radio 2.0”, viele sagen dazu “Podcast”. Immer geht es dabei um das gesprochene Wort, die Erzählung im Ohr.

“Wer seine Geschichte nicht erzählen kann, existiert nicht.”
(Salman Rushdie)

Genau das ist es was ich auch mit diesem Projekt bezwecke. Ich erzählen, was mich fasziniert. Nicht immer über mich, aber natürlich immer subjektiv meine Auswahl. Meine Ziele dabei: Ein besserer Erzähler werden, Kontakt zu Hörern haben, meine Fähigkeiten als Audioproduzent ausbauen… Es gibt viele.

Deswegen entschied ich mich auch für die hohe Frequenz und die kurze Episodenlänge. Selbstbeschränkung zwingt zu erzählerischer Struktur, die Gefahr zu langweilen sinkt und gleichzeitig kann ich öfter produzieren und auch experimentieren. Veröffentlicht wird wochentäglich. Aber ich muss ehrlich sein: noch bin ich nicht sicher ob ich das durchhalte. Im Augenblick ist der Aufwand enorm und so manches muss sich noch einspielen.

“Jede gute Geschichte kann man in fünfzehn Zeilen erzählen.”

(Sakari Pitkänen)

Und die Zahlen? Die sind thematische Klammer, eine sozusagen “eingebaute” Inspirationsquelle und rundum faszinierend wenn man sich erst mal mit ihnen auseinandersetzt. Ich werde frei in der Deutung sein, aber auch Deine Vorschläge sind herzlich willkommen! Hast Du eine Lieblingszahl? Lass es mich wissen, auch wenn wir die Zahl bereits in einer Episode hatten, vielleicht gibt die dazugehörige Geschichte ja genug für eine zweite Episode oder andere Zahlen her 🙂

Du hast jetzt jedenfalls diesen Podcast gefunden weil Du entweder auf Geschichten stehst, auf der Suche nach neuen Podcasts warst oder Dich für Zahlen interessierst. Ich hoffe für all diese Gruppen ist in meinem kleinen Projekt etwas zu finden. Auf jeden Fall freue ich mich über Dein direktes Feedback, lass mir doch einen Kommentar da und empfehle das Projekt weiter…

 

So, jetzt noch ein paar Hörempfehlungen falls Du gerne mehr über mich oder den Podcast selbst erfahren möchtest…

 

Folge 76, Dirk stellt sich vor:

 

Folge 100, Ein wenig Rückblick und Statistik

 

Folge 263, ein volles Jahr Anerzählt!

 

Mein Interview für das Basicthinking Blog. Unter anderem erkläre ich da wie ich den Anerzählt produziere und warum…

Kommentar verfassen