413 – Homestuck

Themenpate: @drazraeltod

Das wahrscheinlich größte Webcomic der Welt ist über 9000 Seiten lang und ziemlich skurril. Die Zahl 413 spielt eine seltsame Rolle darin.

  • http://mspaintadventures.wikia.com/wiki/413
  • https://de.wikipedia.org/wiki/Homestuck
  • https://de.wikipedia.org/wiki/MS_Paint_Adventures
  • http://www.mspaintadventures.com/?s=6&p=001909

Bild: By Source (WP:NFCC#4), Fair use, https://en.wikipedia.org/w/index.php?curid=38541302

 

 

#413 – Homestuck

Ich lerne ja viel, durch den Anerzählt. Zum Beispiel lerne ich was meine Hörer so mit ihrer Freizeit anfangen. @drazraeltod zum Beispiel, der scheint gerne Webcomics zu lesen. Das weltgrößte Webcomic, also regelmäßig im Internet veröffentlichtes Comic sind die “MS Paint Adventures”. Über 9.000 Seiten wurden da inzwischen schon veröffentlicht. Betrieben werden die “MS Paint Adventures” von Andrew Hussie, der das schon immerhin seit 2007 macht. Damals noch als “Gag”. In einem Forum entstanden bald gleich mehrere Comicserien. Die größte und wichtigste davon ist “Homestuck”. Die Comics selber sind relativ einfach gehalten, eben im Stil einfacher MS-Paint-Zeichnungen, deswegen heißt der Titel der Homepage auch MS Paint Adventures. Die Bilder selber enthalten manchmal kleinere Animationen oder Elemente, die man aus den Adventurefilmen kennt.

Das Comic selbst handelt von einer Figur namens John Egbert, der am Anfang 13 Jahre ist und ein Computerspiel entdeckt, das er dann anfängt mit seinen Freunden zusammen zu spielen. Dieses Computerspiel hat die Eigenschaft, die Wirklichkeit zu verändern. Deswegen verwischen die Grenzen zwischen Realität und dem Computerspiel relativ schnell. Die Rede ist also von einer eher schrägen Geschichte, wie es sich so für so ein Webcomic gehört.

Es gibt eine üppige Fangemeinde, insbesondere in den USA und die pflegen unter anderem ein Fan-Wiki, dass viele wichtige und nicht so wichtige Fakten über dieses Comicuniversum enthält. Da kommt eben der Themenanker her, den @drazraeltod als Themenpate vorgeschlagen hat.

Die Zahl 413 spielt nämlich eine herausragende Rolle. Sie taucht in allen möglichen Konstellationen auf, zum Beispiel als Datum. Das Comic selbst wurde am 13. April 2009 gestartet, in amerikanischer Schreibweise ist es die 4,1,3. Der Geburtstag von John Egbert ist auch der 13. April. Dann gibt es einen Timer, den man im ersten Panel dieses Comics sieht, der auf 4:13 Minuten steht. Gelegentlich sieht man einfach Uhren und Kalender mit den entsprechenden Zahlen.

Es gibt Wesen, die die Kinder in dem Comic aus einer Zeit 413 Jahre in der Zukunft kontaktieren. Oder um das abzukürzen, im Wiki findest du verdammt lange Listen, als Uhrzeit und als Datum taucht die 413 praktisch überall auf. Aber nicht nur das – als Wireless-Lan-Name, als Versionsnummer einer Software, als Anordnung von Billardkugeln. Dann gibt es noch verschiedene Musikstücke rund um das Webcomic Homestuck. Da lassen sich die Zahlen 1, 4 und 3 in allen möglichen Varianten wieder finden. Zum Beispiel ein Musikstück das 3:14 Minuten lang ist. Zufall? Wer weiss.

Bis bald.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.