Die Klugsch****rliste


Wenn der Anerzähler bei der Recherche über eine Liste von 349 Klugscheißerfakten stolpert, dann kann er gar nicht anders…

https://lustigegeschichten.wordpress.com/2008/11/07/349-dinge-zum-klugscheisen/
https://de.wikipedia.org/wiki/Morologie
https://www.welt.de/vermischtes/kurioses/article125886895/Schuldig-Tiere-auf-der-Anklagebank.html

Music: http://www.bensound.com
Bild: CC0, Pixabay, https://pixabay.com/en/fox-animal-cartoon-cunning-devious-161567/

 

 

#349 – Die Klugsch****rliste

Manchmal sieht die Recherche für den Anerzählt Podcast ja genauso aus, wie Du es Dir vermutlich vorstellst. Das heißt, ein leicht uninspirierter Dirk öffnet Google und tippt die Zahl ein, um die es beim nächsten Mal gehen soll. Im heutigen Fall war das die 349 und mit etwas Glück lande ich damit auch hin und wieder mal einen Volltreffer.

Im heutigen Fall ist dieser Volltreffer eine Liste, nämlich die Liste 349 Dinge zum Klugscheißen. Und wo, wenn nicht im Anerzählt Podcast kann man diese Liste ganz hervorragend unterbringen? Und da dachte ich mir, ich gebe Dir ein paar Highlights, die Du bei der nächsten Party vielleicht 1:1 direkt so verwenden kannst.

Die Liste fängt allerdings noch etwas harmlos an. Nr. 1 ist, das hawaiianische Alphabet hat nur 12 Buchstaben. Aber schon Nr. 2 ist dann wesentlich spannender: Tiger haben gestreifte Haut – nicht nur ein gestreiftes Fell. Und damit unterscheiden sie sich von dem Tier in Punkt 3, dem Eisbär. Der hat nämlich nur weißes Fell. Die Haut darunter, die ist schwarz.

Hm, also ich werde jetzt nicht alle 349 vorlesen, sondern nur herausstechende Highlights, wie zum Beispiel Nr. 7: Das längste bekannte Spermium ist 10.000 Mal länger als das menschliche und gehört der Fruchtfliege – Drosophila Bifurca. Die Drosophila, die hat ganz schön lange Spermien. Bin ich jetzt eigentlich, wenn ich das Wort Sperma sage, schon explicit?

Nr. 8 erklärt mir ein Mysterium, das mich schon länger verfolgt hat. Ich bin jemand, der regelmäßig Obstsalat macht und deswegen gibt es bei uns im Haus immer große Mengen Obst und manchmal, besonders im Sommer, ist es super nervig, weil da immer irgendwelche Fruchtfliegen unterwegs sind. Nr. 8 dieser Liste nun klärt auf: In jeder Frucht, die es beim Markt zu kaufen gibt, finden sich Eier der Fruchtfliegen. Beim Essen werden die durch Magensäfte getötet – hmmmmm niam niam niam niam.

Nr. 20 klärt mich auf, wie die Wissenschaft der Dummheit heißt. Die heißt nämlich Morologie und da klärt mich Wikipedia wiederum ganz schnell darüber auf, dass es ein Scherzwort ist – Satire sozusagen, weil die Lehre von der Dummheit gibt es natürlich eigentlich nicht.

Nr. 35: Eine Giraffe kann mit ihrer über 1 Meter langen Zunge ihr Ohr putzen. Meine Herren! Das ist mal eine wirklich praktische Fähigkeit. Warum haben wir Menschen eigentlich keine solche Zunge entwickelt? Darüber können wir uns jetzt mal Gedanken machen. Das würde uns ja immerhin das Kaufen von Q-Tipps ersparen.

Nr. 78 und jetzt bin ich eher im praktischen Teil, weil wir reden ja von Partywissen. Nr. 78 liefert beispielsweise die Erkenntnis, dass 1935 das erste Dosenbier auf den Markt kam.

Die 79 klärt dann darüber auf, dass Kung-Fu eigentlich Freizeit heißt und die 80 darüber, dass Mexiko einmal drei Präsidenten an einem einzigen Tag hatte. Aber auch biologisches Wissen vermittelt diese Liste. Zum Beispiel kann man daraus lernen, dass wenn Schnecken oder Schlangen mit zwei Köpfen geboren werden, dann kämpfen die beiden Köpfe gegeneinander um Futter. Wie hieß nochmal gleich diese Wissenschaft von der Dummheit? – Ah ja, Morologie.

Und in dem Sinne können wir gleich weitermachen: Die Schnecke paart sich nämlich nur einmal in ihrem ganzen Leben. Ich muss mal sagen, wenn man da dann schlechten Sex hat, das ist ja wohl mal richtig Kacke.

Leiten wir deswegen zu etwas angenehmeren über: Zum Beispiel zu der Information, dass die Amerikaner pro Tag im Durchschnitt etwa 73.000 Quadratmeter Pizza essen. Und witzige Infos gibt es natürlich auch. Zum Beispiel, dass das Wort Manhattan aus einer alten Indianersprache stammen soll und so viel wie Der Ort, an dem wir betrunken waren. Naja, das halte ich jetzt eher für so ein Einwortwitz.

Fast schon realistisch, aber auch nur in Texas sein soll, ist die Behauptung dann, dass es in Texas verboten wäre, Graffiti auf fremde Kühe zu sprühen. Hm. Nichts mit Morologie am Hut hat die Seidenspringerraupe – die hat nämlich 11 Gehirne.

Und dann gibt es noch eine ganze Menge anderer kleiner nützlicher Infobrocken, wie zum Beispiel Nr. 312: Der häufigste Vorname der Welt ist demnach Mohammed. Und 313: Der häufigste Nachname der Welt ist Chang. Wir haben es also mit lauter Mohammed Changs – also im Durchschnitt zu tun. Damit ist auch klar, wie unsinnig es ist, sich mit dem Durchschnitt zu beschäftigen.

40% aller Schweden haben Familiennamen, die auf -son enden. Also nehmen wir unseren Durchschnitts-Mohammed. Der könnte also auch durchaus Mohammed Changson heißen, wenn er denn in Schweden geboren wäre. Alle Uhren im Film Pulp Fiction zeigen 4:20 Uhr an und damit ist die 420 thematisch glaube ich auch schon gesetzt. Ich brauche demnächst sowieso mal ein paar Entschuldigungen, um über Quentin Tarantino Filme zu reden.

Okay, die Morologie verfolgt uns, denn Position 255 berichtet, dass im Jahr 1740 in Frankreich eine Kuh der Zauberei für schuldig befunden worden war und gehängt wurde. Ich habe das übrigens zu finden versucht und dabei ganz andere verstörende Fälle gefunden: Beispielsweise soll ebenfalls in Frankreich mal ein Schwein gehängt worden sein und auch in der Neuzeit gab es Fälle. Zum Beispiel ist ein Hund aktenkundig, der in der USA im Todestrakt saß, nachdem er ein Mädchen gebissen hatte. Der wurde  allerdings dann irgendwann begnadigt und von Todesstrafe auf lebenslänglich. Bleibt noch zu erwähnen, dass das 1991 war und damit ist Tao, so hieß der Hund, das letzte Tier, das zumindest in den USA von einem Gericht einer Straftat für schuldig befunden worden war.

Okay, aber gehen wir mal weiter – wir müssen ja auch irgendwann mal zum Ende dieser Liste kommen. Ich habe jetzt zum Beispiel in Punkt 285 gelernt, dass zwei von drei Langstreckenläufern beim Laufen an Sex denken, aber nur einer von elf denkt beim Sex ans Laufen und da stellt sich mir sofort die Frage: Wie findet man eigentlich sowas heraus? Und sind Wissenschaftler, die solche Studien machen eigentlich auch gleichzeitig Morologen?

Okay, nähern wir uns also dem Ende: 343 klärt auf, das deutsche Wort mit den meisten Konsonanten in Folge ist Angstschweiß. 1830 wurde angeblich Ketchup in den USA als Medizin patentiert – die Amerikaner mal wieder… Und der allerletzte Punkt in der Liste, 349, egal ob Elefant, Gorilla, Nilpferd, Nashorn oder Giraffe – die stärksten größten Tiere an Land sind alle Vegetarier.

Das war’s. Die Liste aus 349 Dinge zum Klugscheißen. Ich habe nicht herausgefunden, warum man eine Liste aus gerade 349 Punkten macht und auch nicht, wie genau diese Liste angehäuft wurde. Einige der Themen da drauf, die kannte ich schon als Urban Myths. Sie ist also mit Vorsicht zu genießen, lustig ist die Liste allemal.

Bis bald.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: